Grobe Fahrlässigkeit

Diesen Beitrag teilen:

Grobe Fahrlässigkeit bezieht sich auf eine Handlung, bei der der Versicherte die erforderliche Sorgfalt und Aufmerksamkeit missachtet hat, die eine vernünftige Person in derselben Situation in Betracht gezogen hätte. Obwohl der Versicherte dabei nicht den Schaden beabsichtigt hat, hat er doch ein erhebliches Risiko in Kauf genommen. Im Falle einer Versicherung kann grobe Fahrlässigkeit dazu führen, dass der Versicherer den Schaden reguliert, jedoch möglicherweise den Versicherungsnehmer mit einem Teil des Schadens belastet.

Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit sind zwei Begriffe, die in der Versicherungsbranche verwendet werden, um die Schwere einer Handlung zu beschreiben, die zum Versicherungsfall geführt hat. Der wesentliche Unterschied zwischen Vorsatz und grober Fahrlässigkeit besteht darin, dass Vorsatz eine absichtliche, bewusste Handlung darstellt, während grobe Fahrlässigkeit eine Handlung darstellt, bei der der Versicherte die notwendige Sorgfalt missachtet hat.

Weitere Beiträge

Zertifikat

Ein Zertifikat (auch Versicherungszertifkat) ist ein offizielles Dokument, das von Unternehmen wie Versicherungsgesellschaften oder Maklern zur Bestätigung der Details eines spezifischen Versicherungsschutzes ausgestellt wird. Es

Zeppelin

Ein Zeppelin ist ein stromlinienförmiges Luftschiff, das von Ferdinand von Zeppelin im späten 19. Jahrhundert entwickelt wurde. Im Gegensatz zu Ballons kann ein Zeppelin durch

AERO Friedrichshafen 2023

Am 20. April 2023 besuchen wir die AERO. Unser Büro ist an diesem Tag nicht erreichbar.

Schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an info@gutzweiler.de
Ab Freitag sind wir dann wieder wie gewohnt für Sie da!

Vielleicht trifft man sich ja in Friedrichshafen?!